Schumacher

Aktuelles zur Coronakrise

Durchführungskonzept von Fortbildungen während der Corona-Krise

„Wir können den Wind nicht ändern aber die Segel anders setzen“ (Aristoteles)

Vorüberlegungen:

Die schrittweise Rückkehr zu einer „neuen Normalität“ stellt Schulen derzeit vor besondere Herausforderungen. Folgt man den Prognosen der verschiedenen Virologen und Institute, wird es wohl bis 2021 dauern, bis Impfstoffe oder Medikamente auf den Markt kommen und wir uns in der Schule annähernd so bewegen können wie vor der Coronazeit.

Die Auswirkungen des Lockdowns auf die Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf lässt sich derzeit nur erahnen. Erfahrungsberichte „aus dem Felde“ lassen jedoch darauf schließen, dass die Herausforderungen für die Kolleg*innen nicht kleiner werden. 

Ein Grund mehr, das Steuer wieder in die Hand zu nehmen und den Blick auf die konzeptionelle Ausrichtung in Bezug auf Inklusion / herausforderndes Verhalten in den Blick zu nehmen (Schule als „sicherer Hafen“). 

Um auch in der Corona-Krise qualitativ hochwertige aber vor allem sichere Fortbildungen zu gewährleisten, habe ich einige Szenarien für eine Durchführung entwickelt, die insbesondere die neuen Anforderungen (Hygiene, kein Unterrichtsausfall, Gruppen- und Raumgröße) berücksichtigen. Diese Varianten können wir gerne per  Mail oder am Telefon besprechen.

Alle Varianten richten sich nach den aktuell gültigen Hygieneverordnungen der jeweiligen Bundesländer (NRW Schulmail 15 vom 18.04.2020) / NDS Niedersächsischer Rahmen-Hygieneplan Corona Schule v. 23.04.2020). Die Umsetzung liegt in der Verantwortung der jeweiligen Schule.

Grundsätzliche Bedingungen und  Standards der Fortbildungen:

  • Frontale Präsentation des Referenten im Rahmen eines szenischen Vortrags
  • Distanz von 3 m Referent zu Gruppe
  • Großer Raum / Aula mit ausreichender Belüftungsmöglichkeit
  • Einzeltisch pro TN nach Mindestabstand
  • Keine Spiele / Übungen / Gruppenarbeiten / Körperkontakte
  • Selbstverantwortung der Teilnehmenden in Bezug auf Catering (Speisen und Getränke)

 

Sämtliche Varianten können selbstverständlich nach Bedarf modifiziert werden.

Viele von Ihnen haben für die Fortbildung bei mir über ein Jahr warten müssen. Eine Absage mit neuer Terminierung wäre – Stand heute –  ab Ende Juni oder erst im Schuljahr 2021/22 möglich.

Sprechen Sie mich an und wir diskutieren mögliche Varianten. Gemeinsam finden wir eine Lösung.

Bleiben Sie gesund!

 

 

Torsten Schumacher 2016 | Iltisstr. 56 | 50825 Köln | Tel: 0160 840 79 15 | Mail: info@torsten-schumacher.com