Veranstaltung:

Lüneburg: Konfliktkompetenz II – Antiseptische Durchsetzung und Konfrontative Gesprächsführung

Gewalt und Aggressivität zu verstehen heißt nicht mehr, diese durch Erklärungsversuche zu bagatellisieren, sie zu entschuldigen und somit indirekt Einverständnis zu signalisieren (Gall). Somit muss die Notwendigkeit erkannt werden, „Täter (kleine wie große) mit den Folgen ihres Handels für die Opfer zu konfrontieren“.

Datum / Zeit
25.01.2018, 10:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort
Leuphana Universität Lüneburg
Rotes Feld
Lüneburg

Lade Karte ...

Gewalt und Aggressivität zu verstehen heißt nicht mehr, diese durch Erklärungsversuche zu bagatellisieren, sie zu entschuldigen und somit indirekt Einverständnis zu signalisieren (Gall). Somit muss die Notwendigkeit erkannt werden, „Täter (kleine wie große) mit den Folgen ihres Handels für die Opfer zu konfrontieren“. Dies erfordert von Lehrern und Lehrerinnen sowohl Einsteckerqualitäten als auch die Fähigkeit, eindeutig, klar und manchmal auch heftig reagieren zu können. Genauer: Sie müssen die Fähigkeit zur leidenschaftlichen Streitbereitschaft in einer Streitkultur mitbringen (Weidner). Inhalte: Antisetische Durchsetzung o Beharrlichkeit II o Aspekte der Körpersprache (Molcho) o Kommunikativer Status / Statustypen o Ausstiege und Grenzen Konfrontative Gesprächsführung o Indikation und Ausschlusskriterien o Umgang mit Neutralisierungstechniken o Inszenierungen / Impacttechniken o Körpersprache o Ablaufstruktur „Konfrontative Gesprächsführung“ Anmerkung: eine Bereitschaft zum aktiven Üben in Form von Rollenspielen (zumindest in Kleingruppen) wird erwartet. Anmeldung hier

Torsten Schumacher

 

Torsten Schumacher 2016 | Iltisstr. 56 | 50825 Köln | Tel: 0160 840 79 15 | Mail: info@torsten-schumacher.com